Mein Weg zur Fotografie

Zur Fotografie bin ich tatsächlich über die (passive) Hochzeitsfotografie gekommen - was heißt das? Die Ästhetik der Hochzeitsfotos von anderen Kollegen haben mich so sehr fasziniert, so dass ich es mit der Fotografie selbst aufnahm. Das bedeutet, dass mich das Fotografieren von Menschen in einer entspannten und natürlichen Umgebung schon immer besonders gereizt hat.

Gelernt und geübt habe ich die Fotografie aber zunächst in der Landschaftsfotografie, wo ich den Umgang mit der Kamera, aber viel mehr noch den Umgang mit dem natürlichen Licht und die Komposition richtig gelernt habe - angeleitet von meinem äußerst erfahrenen Mentor Bill Gray. Als ich dann endlich meinen ersten Auftrag für eine Hochzeitsfotografie erhalten habe, war ich begeistert und extrem nervös zugleich. Seit dem Erfolg aber lege ich meine Kamera quasi nicht mehr aus der Hand.

Und wenn man mir die Kamera zwischendurch abnimmt und mich fotografiert, schaue ich dann meistens doch recht überrascht... :-)

Testimonials

Sonja & Markus


“Don! Die Bilder sind unglaublich schön! wir haben uns so sehr gefreut! Gaaanz lieben Dank!”

01 / 04

FAQ

Wie fotografierst du Hochzeiten?

Ich lege viel Wert darauf, ein vertrautes Gefühl mit dem Brautpaar aufzubauen und eine vertrauensvolle Umgebung zu schaffen, in der ich Eure Geschichte so natürlich und authentisch wie möglich einfangen kann.
Ich unterstütze Euch gerne im Vorfeld schon bei der Planung und Gestaltung des Tages, um die besten Momente auch gebührend genießen zu können und Raum für die Kreativität zu behalten.
Am Tag selbst fotografiere ich (je nach Auftrag) alle Geschehnisse, von der ersten Vorbereitung bis zum letzten Lied auf der Tanzfläche.
Ich fange gerne Menschen, aber auch Details der Hochzeit ein, wie die Schuhe, die Ringe, den Strauß etc. Die Gäste fotografiere ich gerne unauffällig und beobachte die Gesellschaft als Teil der Gruppe, damit ich in der bestmöglichen Art das Licht, die Stimmung, die Gefühle und die ruhigen und verrückten Momente des Tages einfangen kann. Ich verstehe mich als ein weiteres Paar Augen für mein Brautpaar, damit sie später all die Details wiederfinden können, die sie am Tag selbst in der Hektik nicht gesehen haben.

Wo bist du im Einsatz und wie weit reist du?

Ich bin normalerweise im Großraum München im Einsatz. und ja, ich reise liebend gerne, auch weltweit!
Wenn Ihr mich Eure Geschichte fotografieren lassen wollt, wird es einen Reisezuschlag geben, je nach dem, wo die Feierlichkeit stattfindet. Aber keine Sorge, ich versuche immer mit der günstigsten Option anzureisen, um mit meiner Kreativität vor Ort bei Euch zu sein und dabei immer neue Orte kennenzulernen.

Wann werden wir unsere Fotos erhalten?

Ihr werdet einen Online-Galeriezugang mit allen euren Fotos innerhalb von üblicherweise 6 bis 8 Wochen nach der Hochzeit erhalten (manchmal ist es auch weniger, je nach Saison). Ihr könnt die Fotos beliebig oft herunterladen, mit Freunden und Familien teilen, Favoriten aussuchen und so gar direkt online Prints bestellen!

Wieviele Bilder werde ich erhalten?

Für 10 Stunden Fotografie erhaltet ihr üblicherweise zwischen 600 und 700 Bildern, die allesamt im Nachgang einzeln entwickelt wurden.
Ich bevorzuge stets Qualität vor Quantität, und darum werde ich immer nur die besten und schönsten Fotos aussuchen, um eure Geschichte zu erzählen.

Kontakt

Ihr könnt mich gerne für eine unverbindliche Termin- und Angebotsanfrage kontaktieren. Dabei könnt Ihr mir auch Eure besonderen Wünsche mitteilen und alle Fragen stellen, die Euch am Herzen liegen. Ihr erreicht mich entweder direkt unter info@donwu.de oder mit diesem Kontaktformular. Ich komme dann schnellstmöglich auf Euch zurück.

Bitte Anlass, Datum, Location und sonstige Informationen angeben.